Date | 18.10.2019 - 14.12.2019

Zur Geschichte des Bildhauereigebäudes der Akademie der bildenden Künste Wien

SPEZIALSCHULE Cover von Fabian Leitgeb und Emanuel Mauthe

Herausgegeben von Simone Bader, Katharina Hölzl, Jakob Krameritsch, Fabian Leitgeb, Emanuel Mauthe, Florian Mayr, Bianca Phos

Idyllisch, beschleunigungsresistent und weltentlegen: solche Zuschreibungen haften der „Spezialschule für Bildhauerei“ im Prater seit ihrer Gründung 1913 an – und halten sich bis heute. Das zweisprachige Buch nähert sich der Geschichte der anfangs nur als Provisorium konzipierten „Bildhauerburg“ der Akademie der bildenden Künste Wien in Textbeiträgen zu diversen Themen und Ereignissen aus dem Gründungsjahr des Gebäudes. Bearbeitet werden unter anderem die konfliktreiche Planungs- und Umzugsphase, der Arbeitsalltag der Dienerschaft, die Ablehnung von Frauen zum Studium, die koloniale Verstricktheit der angrenzenden Weltausstellung im Prater und der Studienalltag der ersten Jahre: „Vormittags modellieren, nachmittags meisseln!“

Das Buch erscheint zur Ausstellung „Spezialschule für Bildhauerei“ vom 18. Oktober bis 14. Dezember 2019 im xE – Ausstellungsraum der Akademie der bildenden Künste Wien.
https://www.akbild.ac.at/Portal/ausstellen/ausstellungen/2019/spezialschule-fuer-bildhauerei-arbeitstitel?set_language=de&cl=de
Spezialschule für Bildhauerei

Deutsch / Englisch, 304 Seiten, 16,5 × 23 cm, zahlreiche Abbildungen in Farbe und SW, broschiert, Oktober 2019
ISBN 978-3-903172-47-0
€ 24,00 [A], € 23,30 [D]
https://www.schlebruegge.com/en/content/spezialschule